Wie der 21. Bundesstaat verloren ging

Wetter, Wetter, Wetter! Pünktlich zum Aufstehen begann es zu gießen wie aus Eimern. Als es gegen 11 Uhr aufklarte, hatten wir zwei Stunden Wetter-Kanal und die Erkenntnis hinter uns, dass wir unsere Pläne ändern sollten. Die riesige Schlechtwetterfront kommt von weiterlesen…

Welcome in Bayerisch-Georgia!

Da kommt man nichtsahnend um die Ecke gebrettert und wähnt sich plötzlich im Kitschland nach deutsch-amerikanischer Art! Hofbräuhaus, Schwarzwald-Style und Fachwerkhaus nach Ami-Art säumen auf einmal unseren Weg. Welcome to Helen in Georgia, the deutschest Stadt in Amerika!

Atlanta: Coca Cola, King und eine Portion Unverfrorenheit

 „Also“, sprach unsere Daggi mit ein wenig Reiseerfahrenheit im Gepäck, „wenn sich Atlanta mit New York und Chicago vergleicht, ist das schon ein wenig unverfroren“. Und Achim nickte dazu. Und es stimmt tatsächlich: Atlanta verspricht mehr, als es halten kann. weiterlesen…

Der erste heiße Ritt – 450 km nach Atlanta

 Wenn man sonntags in den USA auf der Straße unterwegs ist, sollte man beten können. Und zwar aus zwei Gründen: Erstens erlebt man, wenn man auf Nebenstraßen unterwegs ist, eine Art „Kirchen-Trail“. Alle paar Meilen steht irgendein Gotteshaus einer der weiterlesen…

Scharfer Start: Georgia und South Carolina

Yeah! Florida ist Geschichte, und wir starten ins „wirkliche“ Motorradleben! Doch zuerst trafen wir Brigitte Junker. Sie ist unsere „Reisefee“, denn ihr Unternehmen „Junker-Reisen“ ist DER USA-Spezialist in Deutschland. Über sie buchten wir unsere sämtlichen USA-Flüge bislang, und Jacksonville war weiterlesen…