Der Grand Canyon – wo Worte nicht viel sagen können

Rissige Hände, strähnige Haare, verbrannte Haut. Jeden Morgen gegen fünf aufgestanden, mit nassen Klamotten im Schatten gezittert, Stunden später in der Nachmittagssonne geröstet. Von meterhohen Flutwellen überrollt, in schwindelige Höhen auf schmalen Pfaden geklettert, in riesigen Wasserfällen gestanden – all weiterlesen…

Von Kingman nach Barstow

 Extreme Tage gibt es auf einer so langen Tour etliche. Heute war wahrscheinlich der bemerkenswerteste in dieser Hinsicht, denn wir hatten glühende Hitze in der Mohave-Wüste, den heißesten Ort der USA, wo wir bei Denny’s in Needles etwas zu uns weiterlesen…

Von Flagstaff nach Kingman

Heute war der Tag der Begegnungen. Wir trafen: Klassiker der Route 66, einen Rocker aus Brasilien, zwei Typen aus Oregon und Kalifornien, die den gleichen Trip wie wir unternehmen, nur andersherum, und Klaus aus Braunschweig. Eine ganze Menge Treffen für weiterlesen…

Von Gallup nach Flagstaff

New Mexico nach drei Tagen verlassen und endlich in Arizona! Hier kennen wir uns ja schon ein wenig aus. Zunächst aber Neuland mit dem Nationalpark Painted Desert („Angemalte Wüste“) und Petrified Forest („Versteinerter Wald“), die wir mit ausgiebigen Stops würdigten. weiterlesen…